Referenzen

Kratzer durch Bettstütze

Manchmal sind die Übeltäter einfaach zu gut versteckt...


Dieser Schaden entstand durch eine höhenverstellbare Stütze unter einem Bett, bei der die Schutzkappe aus Kunststoff fehlte. Beim Auszug aus der Wohnung wurde das Bett mehrfach nach links und rechts gedreht, wodurch dieses tiefe und quer zur Maserung verlaufende Kratzer-Bild im Parkettboden entstand. Da die Ränder des Deckholzes sehr gestaucht und ausgefranst waren mussten die Kratzer mit dem Stechbeitel vorsichtig ausgestemmt und die Ränder begradigt werden. Anschließend habe ich die Randstellen vorgebeizt, bevor ich den Schaden mit verschiedenen Tönen Hartwachs verfüllt und die Maserung mit Acrylatfarben aus dem Malkasten gemischt und nachvollzogen habe.

Schaden durch Weichmacher

Gegenstände, welche Weichmacher enthalten können gerade bei offenporigen Böden zu unschönen Verfärbungen führen.


Dieser Parkettschaden entstand durch einen abgelegten Autoreifen auf einem geölten Parkettboden.

Der Weichmacher, der Gummistaub und die Raumtemperatur in Kombination haben vermutlich dazu geführt, dass es unter der Auflagefläche des Reifens zu einer Verfärbung mit Tiefenwirkung kam, welche auch mit Politur, und Spezialreinigungs-tüchern nicht zu entfernen war.

Die besondere Schwierigkeit hierbei bestand darin, dass der Parkett strukturiert und gefast war, was ein "normales" Schleifen ausschloss, da sonst der Boden an diesen Stellen glatt geschliffen wäre und somit optisch der Unterschied noch deutlicher geworden wäre.

Ein großer Vorteil in diesem Fall war, dass die Oberfläche geölt war. Im Gegensatz zu lackierten Böden dringt das Öl in die Oberflächenstruktur ein und relativiert so den Farbunterschied, der durch das Schleifen entsteht.

Um die Strukturierung zu erhalten habe ich im Wechsel mit verschiedenen Schleif- und Polierpads gearbeitet. Von "Fein- leicht abrasiv" bis zu "Polierqualität". Auch Schleifpapier Körnung 120 kam zum Einsatz.

Durch mehrfaches maschinelles Polieren und Nachschleifen konnte ich letztendlich dieses Ergebnis erzielen.


Hohlstellen unter dem Parkett

Hohlstellen unter dem Parkett können auch erst mehrere Jahre nach der Verlegung auftreten und müssen nicht zwingend aus  Fehler bei der Verlegung resultieren.^


Mögliche Ursachen durch Fehler in der Vorbereitung, oder Durchführung bei der Verlegung sind u.a. unzureichende Grundierung des Untergrundes, Unebenheiten im Untergrund ausserhalb der zulässigen Toleranzen, zu wenig Kleber, oder aber auch eine falsche Zahnung (zu groß) beim Kleberauftrag.Normalerweise sind für eine Hohlstelle nur zwei Bohrungen mit Durchmesser von 2-4mm notwendig. Eine zum Einbringen des Spezialklebers, das andere, um die verdrängte Luft unter dem Parkett austreten zu lassen. Bei größeren Hohlstellen (nächste Bilderserie) können aber auch mehrere Bohrungen mit bis zu 5mm Durchmesser notwendig sein. Durch die erste Bohrung wird der Kleber eingebracht, bis die Hohlstelle gefüllt ist. Danach muss das Paneel beschwert werden um die restliche Luft zu verdrängen. Abschließend müssen die Bohrlöcher wieder verschlossen werden.

Schaden durch Schutzmatte

Nich jede Schutzmatte ist für Holzböden geeignet, manche sind eigentlich für Textile Böden gedacht...





Eine irrtümlich verwendete Schutzmatte, welche eigentlich für Textilböden verwendet wird wurde diesem Mosaikparkett zum Verhängnis.

Die Abmessung der Matte betrug 1,50m x 1,0m und hatte auf der gesamten Fläche Kunststoffnoppen in einem Abstand von 4cm. Folglich befanden sich auf dieser Fläche knapp 1000 , ca. 5mm tiefe, Löcher. Der Boden wurde in diesem Fall fachgerecht geschliffen und flächendeckend mit dem Schleifstaub gespachtelt. Da die Wohnung leer stand und neu  bezogen werden sollte lief es hier auf die Aufbereitung der gesamten Wohnfläche hinaus.





Reparatur Mosaikparkett

Risse im Untergrund

In diesem Fall waren Risse im Estrich der Grund, warum sich die Parkettstäbe lösten.

Der Kunde hatte zuvor versucht mit Blitzzement die Risse starr zu vergießen, was allerdings weder fachgerecht, noch von Erfolg gekrönt war. Risse im Estrich müssen mit dem Trennschleifer eingeschnitten werden und mit Querschnitten versehen werden. In diese Querschnitte werden dann Estrichklammern eingebracht und mit Epoxidharz vergossen. Um sicher zu gehen wurden die Stäbe so weit entfernt, bis alle Risse freigelegt waren. Nach dem Vergießen der Risse wurde sicherheitshalber noch enkopplungsbänder verlegt und darauf die Stäbe verklebt.

In so einem Fall müssen die Stäbe einzeln eingepasst und zugeschnitten werden, da sich nach Entfernen das Material wieder ausdehnt und verformt. Nach dem Aushärten des Klebers kann der Belag dann wieder geschliffen und versiegelt, oder geölt werden. Hier ist es sinnvoll, den gesamten Raum zu behandeln. Partielles Schleifen und Versiegeln ist zwar möglich, hierbei muss aber mit einem Farbunterschied durch das nun "frische" Holz gerechnet werden, der sich erst mit der Zeit wieder durch Sonne und Abnutzung angleicht.

Reparatur eines Lochs im Parkett

Eiche-Parkett lackiert

Hier ist dem Auftraggeber eine Kristallglas-Vase heruntergefallen und hat die Deckschicht des Parkettstabes durchbrochen.

Nach dem Verfüllen des Lochs und Nachzeichnen der Maserung wurde der Parkettstab mit Sprühnebelfreiem Lack lackiert und so wieder robust und widerstandsfähig für Benutzung und Pflege gemacht.

Dekor-Reparatur an Stoßkanten

Laminat Buche hell

Es passiert durchaus des Öfteren, dass es beim Verlegen des Laminatbodens zu Abplatzungen der Dekorschicht an den Kanten des Paneels kommt.

Unbehandelt sind diese, oft sehr kleinen, Stellen eine Eintrittspforte für Feuchtigkeit, was relativ schnell zum Quellen der Trägerschicht und zur Fugenbildung führt.

In diesem Fall hatte der Schaden am rechten oberen Eck der Diele ungefähr die Größe eines 2-Cent-Stücks

Reparatur eines Lochs im Laminat

Laminat Buche hell

Auch hier ist der beste Beweis dafür, dass sich Löcher nachhaltig reparieren lassen, wenn man sieht dass man nichts sieht...

Durchbruch durch Holzdielen

Massivholzdielen Esche

EIne durchaus aufwändige Reparaturarbeit war dieser Auftrag.

Ein Dielenboden einer Küche war durchgebrochen und offenbarte den darunter liegenden Schotterboden.       Da es diese Dielen handelsüblich nicht mehr gab musste ich sie beim Schreiner maßanfertigen lassen. Allerdings erforderten die Abmessungen eine teilweise Neukonstruktion des  Unterbaus.

Der Kunde suchte sich für den Ersatz die ruhigeren Stäbe , ohne Astlöcher und Farbänderungen aus, was allerdings erst nach dem Schleifen und versiegeln optisch richtig deutlich zu Tage trat.

In diesem Fall erteilte der Kunde den Auftrag gleich den gesamten Raum zu schleifen und zu versiegeln.

Reparatur einer Eingangstür

Massivholztür Eiche

Ein Schlüsseldienst musste, um die Türe zu öffnen ein Bohrung setzen. EIn verschließen des Lochs ist dabei nicht Bestandteil des Auftrags.

Ich habe das Bohrloch mit Holzkitt verspachtelt und an den Falz angeformt und geschliffen. Anschließend wurde die Maserung mit speziellen Farben nachempfunden. Nach dem Lackieren war auch der, hier noch sichtbare, Farbunterschied nicht mehr wahrnehmbar.

Reparatur Fertigparkett

Fertigparkett Kirsche

In diesem Fall ist beim Umzug der Kühlschrank mit einer Ecke auf den Fertigparkett gefallen und hat das Deckholz durchbrochen.

Auch hier konnte das Loch mit Hartwachs farblich angepasst verfüllt und die Maserung nachempfunden werden.

Es handelt sich auf den Bildern um den selben Schaden. Der Unterschied in der Helligkeit des Dekos kam leider durch veränderte Lichtverhältnisse und den dadurch ausgelösten Blitz beim Fotografieren zustande.

Absprengung am Waschbecken

Keramik-Waschbecken

Dieses Waschbecken hat den Zusammenstoß mit einem Fläschchen Nagellack verloren.

Die Reparatur dauerte insgesamt ca. 1 Stunde. Allerdings sind hierbei 30 Minuten Trocknungszeiten schon enthalten.

Zu besachten ist für den Besitzer nur, dass die reparierte Stelle 4 Tage nicht direkt mit Wasser in Kontakt kommen nicht mit Scheuremitteln behandelt werden soll.

Für das perfekte Finish kann die Stelle nach der Wartezeit mit einer normalen Lackpolitur aufpoliert werden.

Bohrlöcher in farbigen Fliesen

Fliesen mit Maserung

Keramik-Reparatursets sind hauptsächlich für Waschbecken vorgesehen und sind daher in der Regel nur in den gängigen Farben der Hersteller für Waschbecken und Sanitär erhältlich.

In diesem Fall musste das Silikon entfernt, die Ränder der Bohrlöcher etwas abgeflacht und die Löcher mit Gips verfüllt werden. Der Gips dient als haftfähiger Untergrund für das Hartwachs, für die Grundfarbe. Die Maserung wurde mit verschiedenen Acrylatfarben nachempfunden und anschließend mit sprühnebelfreiem Mattlack versiegelt.

Herabgefallener Gegenstand

Die Kante eines herabfallenden Gegenstandes hat den Schanden verursacht

Der Gegenstand hat die Diele fast komplett durchschlagen und das Dekor ca. 1,5cm um den Riss herum abgelöst. Die ausgefransten Ränder musste ich mit einem Stechbeitel begradigen und die Ränder mit der den entsprechenden Farben colorieren.

Danach konnte ich mit verschiedenen Tönen von Heißwachs die Grundfarbe nachempfinden.

Zuletzt kam wieder der Malkasten mit Acrylatfarben zum Einsatz, mit dem ich die Maserung annähernd nachgemalt habe.

Das Finish mir sprühnebelfreiem Lack macht die Stelle wieder dicht und robust gegen Feuchtigkeit und mechanische Belastung.